Inhalt

- Einwohnerfragestunde (gegen 18:00 Uhr)

Datum17.10.2017
Beratungsartöffentlich

Vorgesehener Beratungsweg

Bezirksvertretung West, 30.01.2018

Wortbeitrag


4.1
Parksituation Prinz-Ferdinand-Straße
Frau Angelika Horster, Prinz-Ferdinand-Straße 122, moniert weiterhin das Parkverhalten auf der Prinz-Ferdinand-Straße. Es werden weiter Kreuzungsbereiche zugeparkt und die Durchfahrt für Rettungsfahrzeuge sei insgesamt nicht gewährleistet. Zudem sei vermehrt festzustellen, dass dort zahlreiche "weiße Kastenwagen" den Parkraum beparken, teilweise werde darin wohl auch genächtigt. An Wochenenden seien dies Dauerparker.
Sie bittet hier neuerlich um entsprechende Kontrollen, auch in den Abend- und Nachstunden.

4.2
Blockierung der Bahnübergänge der Hafenbahn im Bereich Forstwaldstraße und Gatherhofstraße durch lange "Autozüge"
Herr Alfred Thomas, Vorsitzender der Siedlergemeinschaft Edelstahl, Hüttensteig 8, nimmt Bezug auf das Antwortschreiben der Verwaltung vom 02.01.2018 zu seiner Anfrage aus der letzten Sitzung der Bezirksvertretung und die zuvor unter TOP 3.1.9 -Berichte der Verwaltung- hierzu erfolgten Anmerkungen.
Er schildert noch einmal die tatsächliche Situation und erklärt, dass beispielsweise am 29.01.2018, in der Zeit von 14:33 Uhr bis 14:55 Uhr, der Bahnübergang an der Forstwaldstraße durch einen "Autozug" blockiert gewesen sei.
Auch sei zu bemängeln, dass an den Bahnübergängen keine Signalisierung erfolge und die Signale sogar durch "schwarze Säcke" überhangen seien.
Er verweist zudem darauf, dass die Siedlergemeinschaft im Februar ein Gespräch mit Herrn Oberbürgermeister Meyer habe und das Thema dort ebenfalls angesprochen werde.
Insgesamt erwarte er Maßnahmen und Lösungen der Stadt, um die Situation zu beheben.

Herr Dr. Ruhland regt einen Ortstermin mit der Verwaltung, den Hafen- und Bahnbetrieben und der Siedlergemeinschaft an.

Herr Czymai verdeutlicht, dass die Verwaltung hier nur als Vermittler zwischen der Bürgerschaft und der Hafen Krefeld GmbH & Co. KG, die verantwortlich für die Strecke sei, fungieren können.
Ein gemeinsames Gespräch mit allen Beteiligten sei in Ordnung, ein Ortstermin hingegen sei sicherlich wenig sinnvoll, da die tatsächliche Situation im Falle des Befahrens der Strecke begutachtet werden müsste und die genauen Zeiten, wann ein solcher Zug komme, im Vorfeld nicht planbar sei.

Herr Menzer erklärt, dass er Kontakt mit der Firma Altmann (Lieferpunkt der Züge) aufnehmen werde, um einen Gesprächstermin abzustimmen.

4.3
Verkehrliche Situation Gießerpfad
Herr Glasmacher von der Siedlergemeinschaft Edelstahl verweist auf den am 20.11.2017 erfolgten Ortstermin und fragt, wann eine Umsetzung der besprochenen/angeregten Maßnahmen erfolge.

Herr Menzer erklärt, dass zunächst noch eine Prüfung der Verkehrsschau erfolgen sollte und der Bericht abgewartet werde.

4.4
Bauvorhaben Seniorenpflegeheim Dülkener Straße / Aldekerker Straße
Anwohner des Bereiches Gatherhof/Lindental stellen Fragen zu dem Vorhaben und bitten um eine entsprechende Information.

Herr Menzer erklärt, dass heute zunächst das Gremium im nichtöffentlichen Sitzungsteil informiert werde und die Bürgerschaft erst danach informiert werden könne.

Frau Müllers erklärt, dass der Bürgerverein Lindental/Gatherhof am 25.04.2018 um 20:00 Uhr im Pfarrheim St. Michael gemeinsam mit der Casa Reha Unternehmensgruppe eine Informationsveranstaltung durchführe.