Inhalt

- Einwohnerfragestunde

Datum16.01.2018
Beratungsartöffentlich

Vorgesehener Beratungsweg

Bezirksvertretung Mitte, 15.02.2018

Wortbeitrag


4.1
Unterflurcontainer Westwall
Anfragender: Herr Martin Schiffmann, Westwall 59, 47798 Krefeld

Herr Schiffmann bittet um Mitteilung, wann die defekten Unterflursammelbehälter, wie auf seine Anfrage vom 06.09.2016 von der Verwaltung zugesagt, auf dem Westwall repariert würden. Er kritisiert wilde Müllablagerungen im Umfeld der Unterflurcontainer. Herr Schiffmann bittet die Verwaltung um Stellungnahme und kurzfristig für Abhilfe zu sorgen.

4.2
Fahrradverkehr Lindenstraße
Anfragender: Herr Martin Schiffmann, Westwall 59, 47798 Krefeld

Herr Schiffmann verweist auf seine Anfrage vom 06.09.2016. Er habe seinerzeit darum gebeten, die Lindenstraße gegenläufig, zwischen Breite Straße und Westwall, für den Radverkehr freizugeben. Dies sei ihm nach Bewertung durch die Verkehrsschau zugesagt worden. Er zeigt sich verärgert darüber, dass dies bisweilen nicht umgesetzt wurde und bittet um kurzfristige Abhilfe.

4.3
Parken K-Bahn am Ostwall
Anfragende: Frau Carla Stomps, Schwertstraße 139, 47799 Krefeld

Frau Stomps bittet um Mitteilung, warum die K-Bahn über Nacht am Ostwall parkt.

4.4
Pflege der Grünflächen am Kaiser-Wilhelm-Museum
Anfragende: Frau Carla Stomps, Schwertstraße 139, 47799 Krefeld

Frau Stomps fragt nach, warum die Grünflächen rund um das Kaiser-Wilhelm-Museum nicht gepflegt und der Rasen nicht geschnitten werde.

4.5
Sammeln von Mängelmeldungen über Straßenschäden
Anfragender: Herr Heinrich Fladt, Thüringer Straße 38, 47807 Krefeld

Herr Fladt fragt nach, wieso städtische Angestellte, z.B. Mitarbeiter der GSAK, SWK, Grünflächenamt, Kommunaler Ordnungsdienst, Polizei etc., die sowieso täglich Krefelds Straßen befahren, Straßenmängel nicht zeitnah weiterleiten?

4.6
Fördergelder für Straßenunterhaltungsmaßnahmen
Anfragender: Herr Heinrich Fladt, Thüringer Straße 38, 47807 Krefeld

Herr Fladt bittet um Mitteilung, wie viele Fördergelder in den letzten fünf Jahren für den Erhalt Krefelder Straßen (bezogen auf Krefeld Mitte) abgerufen wurden. Es solle benannt werden, wie hoch der Betrag sei, der nicht abgerufen wurde. Sofern Gelder nicht abgerufen wurden, erbittet Herr Fladt um Angabe der Gründe.

4.7
Straßenbaumaßnahmen und Wiederherstellung
Anfragender: Herr Heinrich Fladt, Thüringer Straße 38, 47807 Krefeld

Herr Fladt wirft die Frage auf, wer für die ordnungsgemäße Wiederherstellung von Straßen nach Baumaßnahmen (Krefeld Mitte), wie zum Beispiel die Verlegung von Versorgungsleitungen, im Anschluss zuständig sei und wer die fachgerechte Wiederherstellung kontrolliere.

Zudem fragt Herr Fladt u.a. nach, wer nach einer Baumaßnahme die Wiederherstellung der bezirksbezogenen Straßen zu bezahlen habe und wie die Kostenabwicklung bei Unterhaltungsmaßnahmen geregelt sei.

4.8
Westwall/Joseph-Beuys-Platz
Anfragender: Herr Heinrich Fladt, Thüringer Straße 38, 47807 Krefeld

Herr Fladt bittet um Auskunft, wann der Westwall wieder geöffnet werde. Der Beschluss der Verwaltung müsse revidiert werden. Dies werde von der CDU Mitte, Carla Stomps, den Krefelder Freunden, den Bürgervereinen Krefelds und den Anliegern der umliegenden Straßen seit langem gefordert. Während der zweijährigen Sperrung der Westseite sei dort genau drei Wochen lang gearbeitet worden. Die Anwohner würden durch das entstandene Verkehrschaos belastet, ohne dass dies erforderlich sei. Er bittet um Abhilfe.
Weiter möchte Herr Fladt geklärt wissen, ob Fördergelder für die Platzgestaltung verfallen, wenn der Platz nicht in 2019 fertig gestellt werde.

4.9
Bekleben von Verkehrsschildern mit abziehbarer Folie
Anfragender: Herr Heinrich Fladt, Thüringer Straße 38, 47807 Krefeld

Herr Fladt fragt nach, ob seine Anregung, Verkehrsschilder mit abziehbarer Folie zu bekleben, umgesetzt werde. Dies stelle entgegen der Reinigung von beschmierten Verkehrsschildern eine preisgünstigere Lösung dar.

4.10
Krefelder Amtsblatt
Anfragender: Herr Heinrich Fladt, Thüringer Straße 38, 47807 Krefeld

Herr Fladt bittet um Prüfung, ob das Krefelder Amtsblatt nicht über den "Extra-Tipp am Sonntag" dem Bürger zur Verfügung gestellt werden könne.

4.11
Durchwahl des Kommunalen Ordnungsdienstes
Anfragender: Herr Heinrich Fladt, Thüringer Straße 38, 47807 Krefeld

Herr Fladt regt an, die Durchwahl des kommunalen Ordnungsdienstes neben den Notrufnummern im Extra-Tipp, Stadtspiegel, RP und WZ abzudrucken. So seien die Kontaktdaten dem Bürger zügig zur Hand.

4.12
Verkehrskonzept Westwall
Anfragende: Frau Blanche Nohr, Blumenstraße 11, 47798 Krefeld

Frau Nohr spricht die Verkehrssituation und Unfallgefährdung im Bereich Westwall, Karlsplatz/Blumenstraße, schildert die Auswirkungen infolge der Sperrung des Westwalls vor dem Kaiser-Wilhelm-Museum und erkundigt sich danach, wann mit einem vernünftigen Verkehrskonzept der Verwaltung für diesen Bereich zu rechnen sei?

4.13
Stadtgarten Graffiti
Anfragende: Frau Blanche Nohr, Blumenstraße 11, 47798 Krefeld

Frau Nohr kritisiert die Graffiti-Schmierereien im Stadtgarten (Musikpavillion, Bänke und Mülleimer). Sie bittet, die Flächen zu reinigen.

4.14
Anzahl der Müllbehälter in der Innenstadt
Anfragender: Herr Martin Schiffmann, Westwall 59, 47798 Krefeld

Herr Schiffmann merkt an, dass seiner Auffassung nach in den letzten 20 Jahren die Anzahl von Abfallbehältern im Innenstadtbereich sukzessive reduziert worden sei. Aus Kostengründen seien diese beispielsweise an Haltestellen des ÖPNV fast gänzlich eingespart worden. An großen Kreuzungen seien diese von 2 auf maximal 1 reduziert. Dies sei bei weitem nicht ausreichend. Er bittet, die Verteilung zu prüfen und Abfallbehälter bedarfsgerecht anzubringen.

4.15
Urinieren Haupteingang Bahnhof
Anfragende: Frau Blanche Nohr, Blumenstraße 11, 47798 Krefeld

Frau Nohr teilt mit, dass in den Morgenstunden rechts und links des Haupteingangs "Hauptbahnhof" uriniert werde und sich große Pfützen bilden würden. Sie bittet, vermehrt Kontrollen durchzuführen und Verursacher zu sanktionieren.